Wenn Durchfall Wie Wasser Ist?

Wenn der Durchfall wie Wasser ist kann Apfelessig bald Besserung bringen. Er ist auch als Durchfallmittel für Babys, Kleinkinder und Kinder gut geeignet. Auf ein Glas Wasser gibt man einen Teelöffel Apfelessig und trinkt dieses Mittel mehrmals am Tag.
Bei starkem Durchfall verliert der Körper große Mengen Wasser, Salze und Verdauungssäfte über den Darm, wenn nicht gegengesteuert wird. Ohne Behandlung besteht die Gefahr der Austrocknung (Dehydratation). Vor allem bei Älteren und Kindern kann das rasch passieren und auch bedrohlich werden.

Was passiert bei wässrigem Durchfall?

Typischerweise ist der Stuhlgang nicht mehr fest oder breiig, vielmehr handelt es sich bei wässrigem Durchfall quasi nur noch um gefärbtes Wasser (meist gelblich oder bräunlich). Zudem kann der Durchfall kaum eingehalten werden und betroffene Personen müssen sehr häufig am Tag eine Toilette für den Stuhlgang aufsuchen.

Was hilft bei Durchfall?

Ist die Ursache nicht erkennbar oder tritt zudem eine starke Übelkeit auf, kann auch Ipecacuanha eingenommen werden. Wenn man von einer Lebensmittelvergiftung als Ursache des Durchfalls wie Wasser ausgehen kann, hilft gegebenenfalls auch Mercurius.

Kann man sich mit wässrigen Durchfall anstecken?

Auch in verunreinigtem Wasser kann man sich mit wässrigem Durchfall anstecken, in diesem Fall kann das Bakterium Vibrio cholerae die Erkrankung Cholera auslösen. Zudem können auch virale Krankheitserreger die Ursache einer wässrigen Diarrhö sein.

Was sind die häufigsten Durchfallerreger?

Meist beginnen die Symptome schlagartig und gehen häufig auch mit Übelkeit und Erbrechen einher. Für eine Magen-Darm-Infektion können auch bakterielle Erreger, wie zum Beispiel Campylobacter, verantwortlich sein. Sie gehören zu den häufigsten bakteriellen Durchfallerregern in Deutschland.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *