Wie Viel Kalorien Haben Pfirsiche?

Durch den hohen Wassergehalt der Früchte, von knapp 87 g pro 100 Gramm Pfirsich kommt er auf nur 41 Kalorien bzw. KCAL pro 100g. Er schmeckt also nicht nur traumhaft, er ist auch der ideale Ersatz für Naschereien.

Wie viel Kalorien hat 100 Gramm Pfirsich?

100 Gramm Pfirsich bieten einen Brennwert von 42 kcal. Neben einem Kohlenhydratanteil von 8,9 Prozent sind Protein und Fett mit lediglich 0,8 bzw. 0,1 Prozent enthalten. Der Ballaststoffgehalt beträgt 1,9 Prozent.

Was ist der richtige pH-Wert für Pfirsiche?

Botanische Merkmale des Pfirsichs. Als pH-Wert gelten 6,5 bis 7 als ideal. Bei der kommerziellen Ernte werden die noch unreifen Früchte verwendet, die dann im Handel leicht nachreifen. Aus diesem Grund sind Pfirsiche aus dem eigenen Garten in aller Regel vorzuziehen und zeichnen sich durch mehr Saftigkeit und Süße aus.

You might be interested:  Wie Viele Kalorien Hat Eine Zucchini?

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Pfirsiche?

Neben einem Kohlenhydratanteil von 8,9 Prozent sind Protein und Fett mit lediglich 0,8 bzw. 0,1 Prozent enthalten. Der Ballaststoffgehalt beträgt 1,9 Prozent. Überdies sind es vor allem das Vitamin C sowie die Mineralstoffe Natrium, Eisen, Zink und Magnesium, die den gesundheitlichen Wert der Pfirsiche ausmachen.

Was ist der Unterschied zwischen Pflaume und Pfirsich?

Der Pfirsich (lateinisch: Prunus persica) gehört zu den Rosengewächsen bzw. zum Steinobst und ist entsprechend mit Pflaume, Süßkirschen und Co. verwandt. Entsprechend gedeihen auch Pfirsiche am Baum, der bis zu acht Metern messen kann.

Wie viele Kalorien hat 100g Pfirsich?

Nährwertangaben

pro 100 g pro 1 mittelgroße (125 g)
Brennwert: 172,0 kJ 215,0 kJ
Kalorien: 41,0 kcal 51,3 kcal
Eiweiß: 0,7 g 0,9 g
Kohlenhydrate: 9,4 g 11,8 g

Haben Pfirsiche viele Kalorien?

Pfirsich (41 kcal und 1,2 g Fructose*)

Die süße Frucht ist reich an gesunden Mikronährstoffen und mit nur 41 Kalorien pro 100 Gramm eine gesunde Snack-Alternative im Sommer.

Welches Obst hat die wenigsten Kalorien?

Kalorienarmes Obst: Diese Sorten haben die meisten Kalorien

Nektarinen: 56 kcal pro 100 Gramm. Mangos: 57 kcal pro 100 Gramm. Feigen: 61 kcal pro 100 Gramm (Powerfrucht Feige: Von wegen nur Zucker – Darum ist sie ein echtes Superfood) Süßkirschen: 62 kcal pro 100 Gramm.

Hat Pfirsich viel Vitamine?

Pfirsiche enthalten unter anderem Kalium und Magnesium. In Pfirsichen finden sich auch etwas Vitamin C und E sowie einige B-Vitamine. Diese sind an verschiedenen Stoffwechselreaktionen beteiligt.

Wie viele kcal hat eine Mandarine?

Da sie wenig Säuren enthalten, gelten Mandarinen als magenfreundlich. Für Figurbewusste sind sie der ideale Snack: In einer Frucht von etwa 80 Gramm stecken nur 32 Kilokalorien. Daher zählen sie zu den Lebensmitteln, die beim Essen und Verdauen mehr Kalorien verbrauchen, als sie dem Körper liefern.

You might be interested:  Erkältung Wasser Im Ohr Was Tun?

Wie viel Fett hat ein Pfirsich?

Inhaltsstoffe im Pfirsich

100 Gramm Pfirsich bieten einen Brennwert von 42 kcal. Neben einem Kohlenhydratanteil von 8,9 Prozent sind Protein und Fett mit lediglich 0,8 bzw. 0,1 Prozent enthalten. Der Ballaststoffgehalt beträgt 1,9 Prozent.

Für was ist Pfirsich gut?

Frucht mit hohem Nährstoffgehalt

Darüber hinaus ist die Frucht reich an zahlreichen Nährstoffe wie Kalzium, Kalium und Magnesium. Sie sind wichtig für den menschlichen Körper. Pfirsiche enthalten außerdem die Vitamine A, B1 und B2 sowie das für die Stärkung der Abwehrkräfte so wichtige Vitamin C.

Wie viel Kalorien hat 1 Plattpfirsich?

Plattpfirsich

Nährstoff Menge Einheit
Kalorien 45 kcal
Eiweiß 1,0 g
Kohlenhydrate 11,0 g
Fett 0,0 g

Welches Obst ist am besten zum Abnehmen?

Mit diesen zehn Früchtchen können Sie nicht nur Ihren Heißhunger überlisten, sie sind außerdem kalorienarm und damit das perfekte Obst zum Abnehmen.

  • Apfel. Mit 70 Kilokalorien pro Stück gehören Äpfel zu den Früchten mit einer geringen Kaloriendichte.
  • Avocado.
  • Banane.
  • Beeren.
  • Grapefruit.
  • Kirschen.
  • Kiwi.
  • Maracuja.
  • Welches Obst ist nicht gut zum Abnehmen?

    Getrocknetes Obst sollte man bei der Diät ebenfalls besser nicht konsumieren. Zwar sind Rosinen und Co gesund, doch enthalten sie Zucker und Kalorien in konzentrierter Form. Bananen sind ebenfalls gesund, doch auch reich an Kalorien.

    Welches Obst darf ich bei einer Diät nicht essen?

    Diät-Killer: Diese 5 Früchte solltest du meiden, wenn du abnehmen möchtest

    1. Bananen. Sie schmecken lecker und sind gesund.
    2. Weintrauben. Klein, aber große Kalorienbomben: Eine Handvoll Weintrauben, also ungefähr 100 Gramm, hat rund 16 Gramm Zucker.
    3. Mangos.
    4. Trockenobst.
    5. Gezuckertes Dosenobst.

    Was ist gesünder Pfirsich oder Nektarine?

    Wer das pelzige Gefühl von Pfirsichen auf der Zunge nicht mag, sollte zur Nektarine greifen. Sie enthält etwas weniger Wasser, aber im Schnitt mehr Zucker als der Pfirsich. Kalorienarm sind aber beide mit etwa 42 Kilokalorien pro 100 Gramm, erläutert das Bundeszentrum für Ernährung.

    You might be interested:  Mittagessen Wie Viele Kalorien?

    Sind Pfirsiche gut für die Haut?

    Der Pfirsich tut der Haut gut

    Das in den Blättern enthaltene Tannin wirkt lindernd auf Hautentzündungen und Ekzeme. In den Pfirsichkernen sind überdies 30 bis 45 Prozent Öl enthalten, das dem begehrten Mandelöl chemisch betrachtet sehr ähnlich ist und sich hervorragend als Hautpflegeöl eignet ( 20 ).

    Hat Pfirsich Vitamin C?

    Der Pfirsich enthält bei 41 kcal und 1,9 Gramm Ballaststoffen zudem 80 µg ß-Carotin und 10 mg Vitamin C pro 100 Gramm. Die Nektarine ist eine Mutation des Pfirsichs, die anstelle der pelzigen eine glatte Haut aufweist.

    Leave a Reply

    Your email address will not be published. Required fields are marked *